Augenabteilung am St. Franziskus-Hospital Münster

Forschung

Wer forscht, bleibt vorn
Wissenschaftliche Tätigkeiten in allen Schwerpunktgebieten besonders bei der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) und entzündlichen Augenerkrankungen (Uveitis) begleiten unsere medizinische Arbeit. Sie umfassen klinisch relevante Fragestellungen im Bereich der Grundlagenforschung dieser Erkrankungen aber auch klinische Projekte zum besseren Verständnis ihrer Entstehung und zur Verbesserung der Behandlung. Hierdurch konnte sich die Augenärzte am St. Franziskus-Hospital Münster im nationalen und internationalen Bereich als wissenschaftliches Schwerpunktzentrum etablieren.franziskus-erlenmeyer

Unser Labor
Wir verfügen über ein mit allen notwendigen Geräten und von Zellbiologen geleitetes Labor, das Ophthalab. Durch histologische und zellbiologische Forschungsprojekte zum Thema AMD und Uveitis können dort die klinischen Erkenntnisse experimentell untermauert werden. Der enge Austausch zwischen Labor und Klinik ermöglicht zudem die wissenschaftlich fundierte Weiterentwicklung der genannten Behandlungsstrategien. Die aus diesen inhaltlichen Forschungsschwerpunkten gewonnenen Ergebnisse werden in verschiedenen wissenschaftlichen Strukturen national und international vorgestellt:

  • Vorträge auf allen wichtigen ophthalmologischen Kongressen
  • Organisation zahlreicher Fortbildungsveranstaltungen
  • Realisierung mehrerer internationaler Kongresse
  • Publikation vieler Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften
  • Veröffentlichung in Buchbeiträgen und Fachbüchern
  • Beteiligung an allen zentralen klinischen Therapiestudien