Augenabteilung am St. Franziskus-Hospital Münster

Aktuelles

Pressemitteilung Neujahrsfortbildung 2017

Gemeinsame Forschung für verbesserte Patientenversorgung

Großes Interesse an Neujahrsfortbildung der Augenabteilung am St. Franziskus-Hospital

Münster, 30. Januar 2017.

Rund 200 Augenärzte waren jüngst ins Marienhaus am St. Franziskus-Hospital in Münster gekommen. Die Augenabteilung hatte ihre Fachkollegen aus dem Münsterland zur traditionellen Neujahrsfortbildung eingeladen. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung lag in der Präsentation der aktuellen Forschungsergebnisse und modernster Therapieverfahren. Bereits seit vielen Jahren stehen die Experten mit den niedergelassenen Kollegen in engen Austausch und führen gemeinsame Therapien und Studien durch. So fand neben den Studienauswertungen und fachlichen Neuerungen rund um Refraktive Chirurgie, Grauer und Grüner Star, Uveitis, Glaskörperchirurgie sowie weiteren retinologischen Themen eine neue Vernetzungsplattform für operativ und konservativ tätige Augenärzte („Eye Society“) besondere Beachtung. Hier können sich Mediziner und Therapeuten austauschen, um die gemeinsamen Patienten individuell, effektiv und schonend zu behandeln.

Wie Diabetes ins Auge gehen kann

Mit zunehmender Diabetesdauer, schlechterer Einstellung des Blutzuckers und des Blutdruckes
steigt die Wahrscheinlichkeit, an diabetischer Retinopathie zu erkranken. Was passiert am Auge
und wie kann der Augenarzt dann helfen?

Interview mit Herrn Dr. Georg Spital erschienen im Augenlicht Herbst 2016. Weiter lesen.

Das Refraktive Zentrum

Das Zentrum für Refraktive Chirurgie bietet ausgiebige Informationen zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten zentrum-fr-refraktive-chirurgie-mnster

 

Sie möchten wissen ob es grundsätzlich möglich ist, Ihre Augen behandeln zu können um von der Brille oder Kontaktlinsen los zu kommen?
Dann haben wir genau das Richtige für Sie:
Nutzen Sie unseren kostenlosen Kurzcheck. Dabei werden Sie nach rein apparativen Untersuchungen individuell beraten. 

 

Wünschen Sie gleich eine ausführliche Untersuchung mit Abklärung aller medizinischen Gesichtspunkte durch Dr. med. Suphi Taneri, dann empfehlen wir Ihnen eine kostenpflichtige Voruntersuchung.

Bitte vereinbaren Sie  telefonisch einen Termin oder nutzen Sie unser Formular.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.freiheit-ohne-brille.de